Handzeichnung: Fahrgäste am Hamburger Hauptbahnhof

Die Anspannung...

Michael Bruckmann, Projektingenieur S4

Die Anspannung...

...steigt wieder, wenn ab Anfang August die entscheidende Phase vor Einreichung / Übergabe der Planfeststellungsunterlagen beim Eisenbahn-Bundesamt (EBA) für den Planfeststellungsabschnitt (PFA) 2 beginnt.

Unter „Maßnahmen vor Ort“ finden Sie detaillierte Informationen dazu, welche Maßnahmen wir in Ihrer Umgebung umsetzen; durch einen Klick auf die Karte gelangen Sie zu den Maßnahmen.

Der Startschuss fällt mit der Übersendung der digitalen Unterlagen Anfang August durch das Planungsbüro DB Engineering & Consulting GmbH für die interne Prüfung durch uns als zuständige Projektingenieure bei der DB Netz AG.

Die Planer werden die Planfeststellungsunterlagen Mitte/ Ende August nochmals persönlich bei der DB Netz AG vorstellen und „verteidigen“. Hier liegt das Augenmerk auf Vollständigkeit, Qualität und Verständlichkeit der Planung.

Unsere interne Prüfung dauert bis Anfang September. Die Prüfbemerkungen werden an das Planungsbüro zurück gespiegelt, damit die notwendigen Änderungen und Eintragungen in die Planfeststellungsunterlagen übernommen werden können.

Die Vollständigkeit und Qualität der Planung wird zusätzlich noch durch einen bahninternen Prozess unter Beteiligung von Fachabteilungen, wie zum Beispiel Umwelt und Naturschutz, Boden- und Abfallmanagement, externen Gutachtern und rechtlichen Begleitern sichergestellt.
Ende September werden durch den Planer dann zwei Originalfassungen der Unterlagen aus Hannover nach Hamburg geliefert.

Aufgrund der Erfahrungen aus den PFA 1 und 3 schätzen wir, dass der Umfang der Unterlagen pro Fassung bei ca. 30 Ordnern liegen wird.

Der Inhalt der Exemplare muss im Original vorliegen und auch darin unterschrieben werden. Deshalb werden mit viel Ausdauer Unterschriften durch die Projektleitung und die an der Ausarbeitung zuständigen Planer und Ingenieure geleistet. Dieser letzte Schritt kann durchaus nochmal mehrere Stunden dauern.

Geplant ist, die Planfeststellungsunterlagen eine Woche nach Lieferung, also Ende September, zur Prüfung an das Eisenbahn- Bundesamt zu übergeben.

Wir halten Sie auf unserer Internetseite auf dem Laufenden.

Der Ablauf des Planfeststellungsverfahrens ist übrigens in unserem Newsletter (01/2017) erklärt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben