Die neue S4

Das Projekt S-Bahnlinie S4 von Hamburg nach Bad Oldesloe

Hintergrund-Ebene der Zuganimation in der StadtAnimierter ZugVordergrund-Ebene der Zuganimation in der Stadt
Aktuelle MeldungenAnwohnerinformation: Bauarbeiten im Dezember und JanuarMehr Informationen

Direkter, einfacher und pünktlicher in Hamburg! 

Die Fahrgastzahlen im Regionalverkehr zwischen Hamburg, Ahrensburg und Bad Oldesloe nehmen seit Jahren stetig zu. Um den Fahrgästen zwischen Hamburg und Bad Oldesloe einen zuverlässigen Nahverkehr bieten zu können, wird auf dieser Strecke die neue S-Bahnlinie S4 gebaut. Rund 250.000 Menschen profitieren künftig von der neuen S4!

Chancen und Nutzen      Finanzierung 

Umfassende Informationen rund um Planung und Bau

Die Strecke von Hamburg-Hasselbrook nach Ahrensburg-Gartenholz wird für die neue S-Bahnlinie auf einer Länge von 20 Kilometern entlang der bestehenden Gleise ausgebaut. Das Projekt ist dabei in drei Planfeststellungs­abschnitte (PFA) unterteilt, die jeweils ein eigenes Planfeststellungsverfahren, also ein eigenes Genehmigungsverfahren, durchlaufen.

Unser Projekttagebuch

Rund um die Planung und den Bau der S4 ist einiges los. Im Projekttagebuch berichten wir über die aktuellen Entwicklungen und Fortschritte des S4-Projekts. Um einen Blick hinter die Kulissen des Projekts zu ermöglichen, geben Mitarbeiter:innen aus dem Projektteam zudem Einblicke in ihre Arbeit. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Montag, 19. Dezember 2022

Das S4-Team wünscht frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

Mittwoch, 9. November 2022

Agiles Bauen bei der S4: DB optimiert Bauablauf mit zwei Stahlbrücken

Einhub der Brücken

Deutsche Bahn AG

Der Einhub der Brücken am frühen Samstagmorgen auf der S4-Baustelle

Damit der Bau mit voller Kraft weitergehen und Züge im nächsten Jahr ohne größere Sperrungen auf den Fernbahngleisen rollen können, optimiert die Deutsche Bahn (DB) den Bauablauf für die S4. Bei einem Baustellenbesuch in Hasselbrook machte sich Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks heute ein Bild von der kreativen Lösung – zwei 27 Meter lange Stahlbrücken. Bis das eigentliche Bauwerk über die Güterumgehungsbahn an der Stelle entsteht, nutzt die DB zwei Brücken aus ihrem Bestand. Fachleute haben diese am Wochenende mithilfe eines 700-Tonnen-Krans in Rekordtempo eingebaut.

Mittwoch, 2. November 2022

S4 stellt innovativen Lärmschutz der Zukunft in Ahrensburg vor

Amina Karam & Michael Kablitz in Ahrensburg

Deutsche Bahn AG/Peter Mantik

Gesamtprojektleiterin Amina Karam und Leiter Planung Michael Kablitz bei der Veranstaltung in Ahrensburg

Warum brauchen wir einen viergleisigen Ausbau der Bahnstrecke? Welche Auswirkungen hat der geplante Lärmschutz auf das Ahrensburger Stadtbild? Diese und viele weitere Fragen diskutierte die DB am vergangenen Donnerstag in Ahrensburg mit Bürger:innen und Fachexpert:innen.

Nach einer Stunde regem Austausch an sieben Marktständen begrüßte Moderatorin Katrin Fahrenkrug die 150 Besucher:innen in der Aula sowie weitere 130 Zuschauer:innen im Livestream. Nach dem Impulsvortrag der IG Tunneltal stellten Amina Karam, Gesamtprojektleiterin S4, und Michael Kablitz, Leiter S4-Planung, das Projekt sowie Details zum dritten Bauabschnitt vor.

01.02.2023Baustellenkamera am Abschnitt 1