Die neue S4

Das Projekt S-Bahnlinie S4 von Hamburg nach Bad Oldesloe

Hintergrund-Ebene der Zuganimation in der StadtAnimierter ZugVordergrund-Ebene der Zuganimation in der Stadt
Aktuelle MeldungenAnwohnerinformation: Bauarbeiten im OktoberMehr Informationen

Direkter, einfacher und pünktlicher in Hamburg! 

Die Fahrgastzahlen im Regionalverkehr zwischen Hamburg, Ahrensburg und Bad Oldesloe nehmen seit Jahren stetig zu. Um den Fahrgästen zwischen Hamburg und Bad Oldesloe einen zuverlässigen Nahverkehr bieten zu können, wird auf dieser Strecke die neue S-Bahnlinie S4 gebaut. Rund 250.000 Menschen profitieren künftig von der neuen S4!

Chancen und Nutzen      Finanzierung 

Umfassende Informationen rund um Planung und Bau

Die Strecke von Hamburg-Hasselbrook nach Ahrensburg-Gartenholz wird für die neue S-Bahnlinie auf einer Länge von 20 Kilometern entlang der bestehenden Gleise ausgebaut. Das Projekt ist dabei in drei Planfeststellungs­abschnitte (PFA) unterteilt, die jeweils ein eigenes Planfeststellungsverfahren, also ein eigenes Genehmigungsverfahren, durchlaufen.

Unser Projekttagebuch

Rund um die Planung und den Bau der S4 ist einiges los. Im Projekttagebuch berichten wir über die aktuellen Entwicklungen und Fortschritte des S4-Projekts. Um einen Blick hinter die Kulissen des Projekts zu ermöglichen, geben Mitarbeiter:innen aus dem Projektteam zudem Einblicke in ihre Arbeit. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 4. August 2022

Praxisluft schnuppern:
Ein Besuch auf der S4 Baustelle

Wer die Baustellenkamera regelmäßig verfolgt, konnte neben den üblichen Arbeiten zuletzt noch etwas anderes auf der Baustelle entdecken: 17 Personen, ausgestattet mit orangen Warnwesten und Bauhelmen, inspizierten das Gelände an der Hammer Straße. DB-Trainees aus ganz Deutschland und Kolleg:innen des Hamburger Bahnprojekts „Verbindungsbahnentlastungstunnel“ (VET) besuchten das S4-Projekt.

Marian Mischock, 30 Jahre alt, Trainee im Bereich Infrastrukturplanung in Berlin, freute sich über den Ausflug in die Praxis: „Wir kommen alle aus verschiedenen Bereichen. Während meines Studiums der Verkehrswirtschaft beschäftigte ich mich vor allem mit den theoretischen Grundlagen zur volkswirtschaftlichen Bewertung von Verkehrsprojekten. Ich freue mich sehr, ein Verkehrsprojekt heute aus nächster Nähe kennenzulernen“. 

Donnerstag, 21. Juli 2022

Die S4 unterwegs in Europa 

CED

DB Netz AG / Symbios GmbH

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks besuchte den S4-Stand (v.l.n.r.: Gesamtprojektleiterin Amina Karam, Symbios-Geschäftsführer Torsten Heid, Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks)

Connecting Europe Days 2022 in Lyon

Mehr als eine Viertelmillion Menschen profitieren von der neuen S4. Sie schafft eine starke Bahnverbindung zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein. Pendler:innen können sich auf ein größeres Angebot und neue Direktverbindungen freuen.

Aber was hat das Projekt mit Europa zu tun? Eine ganze Menge! 
Die S4 liegt auf der Hauptverkehrsachse zwischen Skandinavien und dem Mittelmeer. Das Projekt lässt Metropolen enger zusammenwachsen und schafft so neue Wohn- und Arbeitsräume. Im Juni präsentierte sich das Projekt auf den Connecting Europe Days in Lyon. Gemeinsam vertraten die Deutsche Bahn und die Hansestadt Hamburg das wichtige Verkehrsprojekt für Norddeutschland und Europa.

Freitag, 27. Mai 2022

S4 bekommt ein rollendes Infozentrum!

Beladung Waggon auf Transporter

DB Netz AG/Pia Haskamp

Zwei Kräne hievten das 35-Tonnen-Schwergewicht am Dienstagvormittag in die Luft.

Wer am späten Dienstagabend zwischen dem Hamburger Hafen und der Hammer Straße unterwegs war, konnte einen echten Riesen durch die Straßen schleichen sehen. Auf einem Schwerlasttransporter bahnte sich ein S-Bahnwaggon mit einem Gewicht von etwa sieben Elefanten den Weg zur S4-Baustelle. Die Deutsche Bahn baut den alten Mittelwagen von 1975 als Infozentrum für Bürger:innen um. Ab Herbst können sich Interessierte im S4-Unikat über die neue Nahverkehrsader zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein informieren.

30.09.2022Baustellenkamera am Abschnitt 1