Unser Projekttagebuch

Rund um die Planung und den Bau der S4 ist einiges los. Im Projekttagebuch berichten wir über die aktuellen Entwicklungen und Fortschritte des S4-Projekts. Um einen persönlicheren Blick auf das Großprojekt zu ermöglichen, geben Mitarbeiter:innen aus dem Projektteam zudem Einblicke in ihre Arbeit. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 25. April 2024

Einblick in die Welt der Ingenieurinnen: Girls’Day bei der S-Bahnlinie S4

Girls’Day 2024 auf der Baustelle der S-Bahnlinie S4

DB InfraGO AG

Girls’Day 2024 auf der Baustelle der S-Bahnlinie S4

Wir haben uns sehr gefreut, am 25. April zwei sehr interessierte Schülerinnen im Rahmen des Girls’Day willkommen zu heißen!

Der Girls’Day ist ein bundesweiter Orientierungstag für Mädchen von der 5. bis zur 13. Klasse. Dabei geht es darum, Berufe zu entdecken, in denen der Frauenanteil unter 40% liegt, oder Frauen in Führungspositionen kennenzulernen.

Mittwoch, 24. April 2024

Meilenstein erreicht: Erörterungstermin zum Bauabschnitt 2 abgeschlossen

Gruppenbild von DB und Fachexpert:innen beim Erörterungstermin der S-Bahnlinie S4 zum Planfeststellungsabschnitt 2

DB InfraGO AG

DB und Fachexpert:innen beim Erörterungstermin der S-Bahnlinie S4 zum Planfeststellungsabschnitt 2

Am 24. April 2024 wurde ein bedeutender Fortschritt im Bau der S-Bahnlinie S4 erreicht. An diesem Mittwoch konnten wir erfolgreich den Erörterungstermin für den zweiten Bauabschnitt abschließen. Dieser Abschnitt erstreckt sich von der Luetkensallee bis zur Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein. Der Erörterungstermin dauerte insgesamt drei Tage und war geprägt von einem intensiven Austausch mit den Einwender:innen. Es handelte sich um eine nicht öffentliche, mündliche Verhandlung gemäß dem Hamburgischen Verwaltungsverfahrensgesetz, die von der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation als Anhörungsbehörde durchgeführt wurde. Wir waren mit vielen internen und externen Expert:innen der Deutschen Bahn als Vorhabenträgerin vertreten und konnten die Interessen aller Einwender:innen und Stellungnehmenden erörtern. Die Teilnehmenden umfassten Einwender:innen, Träger öffentlicher Belange und Behörden.

Mittwoch, 10. April 2024

Das S4-Team wünscht ein gesegnetes Zuckerfest!

Zuckerfest

Dienstag, 9. April 2024

Erörterungstermin für den Planfeststellungsabschnitt 2

Ab dem 22. April 2024 erörtert die Anhörungsbehörde alle Einwendungen und Stellungnahmen zum Plan und den Planänderungen des Abschnitts 2 mit uns als Vorhabenträgerin, den Behörden, Trägern öffentlicher Belange und den Einwender:innen. Der 2. Abschnitt des Projekts S-Bahnlinie S4 erstreckt sich von der Luetkensallee bis zur Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein.

Es handelt sich bei dem Erörterungstermin um eine mündliche Verhandlung im Sinne des Hamburgischen Verwaltungsverfahrensgesetzes, welche nicht öffentlich ist.

Teilnehmen können ausschließlich diejenigen, die eine Einwendung oder Stellungnahme zum Abschnitt 2 abgegeben haben, oder eine von diesen Personen durch eine schriftliche Erklärung bevollmächtigte Person. Ebenso können Teilnehmende durch einen Beistand begleitet werden. Für Teilnehmende besteht eine Ausweispflicht durch einen Lichtbildausweis. Bitte beachten Sie, dass Aufwendungen durch die Teilnahme nicht erstattet werden.

Weitere Informationen zum Erörterungstermin im PFA 2 finden Sie hier. Für die Organisation und Durchführung des Termins ist die Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation als Anhörungsbehörde zuständig.

„Im Rahmen des Erörterungstermins möchten wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Einwendungen und Stellungnahmen konstruktiv diskutieren und so eine gute Einigung für Sie und für die S4 erreichen. Ich freue mich auf Sie!“
– Amina Karam, Gesamtleitung S4 und HLK Hamburg-Lübeck

Mittwoch, 27. März 2024

Frohe Ostern wünscht das S4-Team!

Ostern 2024

Montag, 25. März 2024

Die S-Bahnlinie S4 auf den Connecting Europe Days

CED

Vom 2. bis zum 5. April 2024 finden Sie uns erneut bei den Connecting Europe Days in Brüssel.

Die Connecting Europe Days sind eine der größten Veranstaltungen der Europäischen Union (EU) zum Thema Mobilität, die verschiedenste Teilnehmer:innen und Akteure der EU und benachbarter Drittländer zusammenbringt.

Dieses Jahr werden unter anderem Minister:innen, Politiker:innen, Vertreter:innen der Mobilitäts- und Verkehrsindustrie, Interessengruppen und die Europäische Kommission über konkrete Maßnahmen und bewährte Strategien für ein nachhaltiges, resilientes und smartes Transport- und Mobilitätsnetzwerk in Europa sprechen und diskutieren.

Montag, 11. März 2024

Wir wünschen ein friedvolles Ramadan!

Ramadan

Freitag, 26. Januar 2024

Besuch von Vorständin Ingrid Felipe während wichtiger Sperrpause

IBN

DB InfraGO AG

IBN

DB InfraGO AG

Felipe

© DB InfraGO AG

Am 18. Januar besuchte uns unsere Vorständin für Infrastrukturplanung und -projekte Ingrid Felipe während einer der wichtigsten Sperrpausen für unser Großprojekt S-Bahnlinie S4. 

Freitag, 26. Januar 2024

S4-Infozug jetzt barrierefrei

Barrierefreier Infozug

Pia Haskamp/DB InfraGO AG

Der S4-Infozug ist jetzt auch barrierefrei zugänglich

Zum Jahresbeginn haben wir tolle Nachrichten! Seit Mitte November 2023 ist der S4-Infozug durch eine extra angefertigte Rampe nun auch barrierefrei erreichbar.

Im Zuge des Baus der S-Bahnlinie S4 werden wir nicht nur alle neuen Stationen, sondern auch Tunnel und Brücken mit barrierefreien Zugängen ausstatten. Da darf natürlich auch unser Infozug nicht fehlen. Ab sofort ist dieser nun für alle Besucherinnen und Besucher zugänglich – unabhängig von individuellen Mobilitätseinschränkungen.

Mittwoch, 17. Januar 2024

Partnerschaftsmodell Schiene - Marktdialog

IPA

DB InfraGO AG

ipa

DB InfraGO AG

Ipa

© DB InfraGO AG

Am 17. Januar 2024 haben wir einen weiteren Meilenstein für die partnerschaftliche Umsetzung der S-Bahnlinie S4 erreicht. Nach unserer Marktinfo im November vergangenen Jahres sind wir nun in den aktiven Austausch mit vielen verschiedenen Baufirmen getreten. Im Rahmen unseres Marktdialogs haben wir intensiv und konstruktiv über Allianzen und Vergabepakete diskutiert und sind somit einen großen Schritt weiter in Richtung der Realisierung des Partnerschaftsmodells Schiene gekommen. Für die engagierte Teilnahme und die interessanten Impulse der beteiligten Baufirmen möchten wir uns herzlich bedanken!

Montag, 1. Januar 2024

Highlights 2023

Tag der Schiene

DB InfraGO AG

Politischer Austausch

Melanie Bernstein/CDU

Die erste LSW

© DB InfraGO AG

Unser Großprojekt S-Bahnlinie S4 geht voran! 
Wir blicken zurück auf ein Jahr voller Ereignisse. Das Jahr 2023 war geprägt von vielen Highlights in den Bereichen Bau, Planung und Öffentlichkeitsarbeit.  

Mittwoch, 13. Dezember 2023

Das S4-Team wünscht frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

Das Jahr 2023 endet mit einem wichtigen Baufortschritt für unsere S4 – die ersten Kilometer Gleise inklusive Oberleitungen und Lärmschutzwänden stehen bereits und sind im Betrieb! 

Mit diesem positiven Fortschritt und den zahlreichen erreichten Meilensteinen möchten wir uns bei Ihnen für die Zusammenarbeit in diesem Jahr recht herzlich bedanken und wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Start in das neue Jahr 2024!

Montag, 20. November 2023

Erste Strom-Masten für neue S4 stehen

Pressetermin mit Senator Tjarks

DB InfraGO AG

Das S4-Projektteam mit der Bauüberwachung und Verkehrssenator Anjes Tjarks

Die Bauarbeiten für die neue S-Bahnlinie S4 machen große und sichtbare Fortschritte. Im Fokus steht derzeit die Elektrifzierung der künftigen S-Bahnstrecke und der Neubau der daneben verlaufenden Fernbahnstrecke. Dafür wurden im Bereich der Baustelle zwischen der Station Hasselbrook und der Claudiusstraße bereits 13 neue Oberleitungsmasten aufgestellt und rund 2.000 Meter Fahrdraht eingehängt. Insgesamt braucht es für die Elektrifizierung der S4 künftig 30 neue Strommasten und rund 5.000 Meter Leitung. Die S-Bahnen sind in Hamburg mit 100 Prozent Öko-Strom unterwegs – das gilt ab 2029 auch für die S4. Seit 2010 hat die S-Bahn Hamburg im Vergleich zum normalen Strommix mehr als eine Million Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht dem Jahresaussstoß von 95.000 Autos.

Dienstag, 14. November 2023

Grüne Perspektiven: Beginn der vorgezogenen Umweltmaßnahmen

Neue Lebensräume für Natur und Tiere

DB InfraGO AG/Pia Haskamp

Neue Lebensräume für Natur und Tiere  

Für die neue S-Bahnlinie S4 stehen im zweiten Bauabschnitt die ersten vorbereitenden Maßnahmen an! Bis die Bagger hier rollen, dauert es zwar noch ein wenig – auf insgesamt vier Flächen in den Bezirken Wandsbek und Bergedorf starten wir jedoch schon in diesem Winter mit den vorgezogenen Ausgleichsmaßnahmen für die Umwelt.

Dienstag, 7. November 2023

Hoher Besuch auf der S4-Baustelle – Starker Einsatz für die Mobilitätswende 

Baufortschritt S4

DB InfraGO AG

Aktueller Baufortschritt auf der S4

Neben tatkräftigen Bauarbeiter:innen war am 7. November auch prominenter Besuch auf der S4-Baustelle unterwegs: Dr. Tina Wagner, seit Sommer 2023 Amtsleiterin der Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM), und ihr Vorgänger Martin Huber, der seit Sommer im wohlverdienten Ruhestand ist, waren zu Gast. Gemeinsam mit Bahntechnik-Leiter Armin Ismic und Teilprojektleiterin Janina Trampf zeigte S4-Gesamtprojektleiterin Amina Karam, was aktuell auf der Baustelle passiert.

Bei einem ausgedehnten Spaziergang entlang der zukünftigen Strecke präsentierte Karam stolz die brandneuen Lärmschutzwände, die Oberleitungsmasten, die bereits hoch hinausragen, sowie die Stützwand und das zweite Gleis im Bereich der Horner Kurve.

Montag, 6. November 2023

Öffentliche Auslage der Plan-änderungsunterlagen im PFA 2

Am 6. November 2023 startet die öffentliche Auslage der Planänderungen im PFA 2 (Luetkensallee – Landesgrenze Hamburg/ Schleswig-Holstein). Bis zum 5. Dezember 2023 haben die Bürger:innen die Möglichkeit, sich über die geänderten Planunterlagen zu informieren. 

Die Unterlagen liegen Montag und Dienstag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Foyer des Bezirksamts Wandsbek, Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt, Schloßgarten 9, 22041 Hamburg, aus.

Nach der Auslage haben alle Betroffenen vier Wochen Zeit (bis zum 5. Januar 2024), Einwendungen gegen die Planänderungen einzureichen. Diese können bei der o.g. Adresse des Bezirksamts Wandsbek und bei der Anhörungsbehörde (Behörde für Wirtschaft und Innovation, Alter Steinweg 4, 20459 Hamburg) schriftlich vorgebracht werden. Bereits erhobene Einwendungen und Stellungnahmen bleiben vollinhaltlich erhalten und müssen nicht wiederholt werden – diese bleiben weiterhin Bestandteil der Abwägung. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Mediathek und bei der Planfeststellungsbehörde.

Montag, 25. September 2023

Auslage der Unterlagen im Bauabschnitt 3

Am 26. September 2023 startet die Auslage der Planfeststellungsunterlagen für den Bauabschnitt 3. Bis einschließlich dem 25. Oktober 2023 haben Sie die Möglichkeit, sich an folgenden Orten sowie hier online zu den Unterlagen zu informieren:

  • Ahrensburg – Peter Rantzau-Haus (1. OG, Manfred-Samusch-Straße 9, 22926 Ahrensburg): Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
  • Bargteheide – Amt Bargteheide-Land (Zimmer 211, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide): Montag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 12 Uhr, Dienstag 8 bis 12 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr, Mittwoch geschlossen
  • Großhansdorf – Rathaus Gemeinde Großhansdorf (Foyer im 1. OG, Barkholt 64, 22927 Großhansdorf): Montag von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr, Dienstag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von 7.30 bis 12 Uhr, Donnerstag von 15 bis 18 Uhr, Freitag geschlossen

Nach der Auslage haben alle Bürger:innen zwei Wochen Zeit (bis einschließlich 8. November 2023), um Einwendungen einzureichen.

Einwendungen können ausschließlich schriftlich oder zur Niederschrift bei den o.g. Auslageorten oder dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein (Amt für Planfeststellung Verkehr, Hopfenstraße 29, 24103 Kiel) eingereicht oder eingesendet werden.

Auch auf unserer Website finden Sie hier in der Mediathek die Unterlagen zum Bauabschnitt 3. Mehr Infos hier in der Presseinformation

Mittwoch, 13. September 2023

S4-Arena in Ahrensburg - Kommunikation auf Augenhöhe

Das S4-Team

DB InfraGO AG

S4-Gesamtprojektleiterin Amina Karam und ihr Team.

200 Ahrensburger:innen kamen bei sommerlichen 30 Grad Celsius ins Peter-Rantzau-Haus, um die wichtigsten Themen der S4 zu diskutieren. Im Kern ging es um die Themenblöcke: Lärmschutz, Stellmoorer Tunneltal sowie um Baulogistik in der Stadt. „Mein Team und ich nehmen diese Themen sehr ernst. Daher haben wir Alternativvorschläge erarbeitet, von denen wir glauben, dass sie eine Verbesserung für die Bürger:innen darstellen“, erklärte Gesamtprojektleiterin Amina Karam. Die S4 werde für die Menschen gebaut, nicht gegen sie.

Ziel des Abends war aus Sicht von Karam und der DB, mit den Menschen der Stadt in ein echtes Gespäch zu kommen. Hierfür konzipierte die DB ein neues Dialogformat. Für die Gäste der Veranstaltung wurden Stühle und Stehtische kreisförmig im Saal aufgebaut. Moderation und Projektleitung agierten aus der Mitte des Saales. „Wir möchten den Menschen zeigen, dass wir mit ihnen auf Augenhöhe sprechen. Das ist uns sehr gut gelungen“, erklärte Karam. Zweieinhalb Stunden dauerte der Austausch mit den Ahrensburger:innen – ein Marathon.

Montag, 4. September 2023

Wir feiern gemeinsam den Tag der Schiene 2023!

Tag der Schiene 2023

Wir möchten mit Ihnen gemeinsam den Tag der Schiene 2023 feiern und Sie herzlich zu unserer Veranstaltung am S4-Infozug einladen. 

Wann?      Freitag, 15. September, 13 bis 18 Uhr
Wo?           S4-Infozug, Hammer Straße, 22043 Hamburg

Mittwoch, 23. August 2023

Einladung zur Auftaktveranstaltung 

Einladung Auftaktveranstaltung

Seit über zwei Jahren befindet sich das Projekt S4 von Hamburg-Altona bis Bad Oldesloe bereits im ersten Abschnitt im Bau. Während wir im Frühjahr dieses Jahres bereits große Fortschritte im Planungsprozess unseres zweiten Bauabschnitts machen, geht es nun auch im Bauabschnitt 3 voran! 

Im September eröffnet die Anhörungsbehörde offiziell das Planfeststellungsverfahren mit der Auslage der Unterlagen für den Bauabschnitt 3. Um Sie vorab hierzu sowie zu allen Planungen und dem Bau zu informieren, möchten wir Sie herzlich einladen:

Wann? Donnerstag, den 7. September 2023 zwischen 17.30 und 20 Uhr
Wo? Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9 in Ahrensburg

Mittwoch, 26. Juli 2023

Politischer Austausch in Bargteheide

MdB Austausch

Melanie Bernstein/CDU

Torsten Frehe, Gabriele Hettwer, Hans-Werner Harmuth, Melanie Bernstein, Amina Karam (v.l.n.r.) beim Austausch in Bargteheide

Zur Bahnsituation in Bargteheide trafen sich DB-Vertreter:innen, Kommunalpolitiker:innen und Vertreter:innen der NAH.SH zu einem Fachaustausch mit der Bundestagsabgeordneten Melanie Bernstein (CDU) aus dem Wahlkreis Segeberg – Stormarn-Mitte. Mit dabei war auch S4-Gesamtprojektleiterin Amina Karam.

Neben der gemeinsamen Abstimmung zu laufenden Verkehrsprojekten sowie der Klärung offener Fragen zur Situation am Bahnhof Bargteheide war auch das Projekt S4 Thema des Austauschs. Alle Gesprächsteilnehmer:innen zeigten sich zuversichtlich, dass die geplante S-Bahnlinie zwischen Hamburg-Altona und Bad Oldesloe die beste Lösung für Pendler:innen bietet.

Über den Austausch berichtete Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein ebenfalls hier.

Freitag, 14. Juli 2023

Offene und ehrliche Kommunikation mit Bürgerinitiativen

Opferfest 23

DB InfraGO AG

Ein Besuch auf der Baustelle mit dem Projektteam und Dr. Arnold Harmsen

Offene und ehrliche Kommunikation ist das A und O für ein funktionierendes Projekt. Dabei sind uns bei der S4 Kritiker:innen genauso wichtig wie Befürworter:innen. Im Rahmen dessen führen wir regelmäßige Gesprächsrunden mit verschiedenen Initiativen und Institutionen durch.

Anfang Juli war es wieder Zeit für den Austausch mit Dr. Arnold Harmsen, dem Vorsitzenden der Bürgerinitiative Lärm- und Umweltschutz Wandsbek-Marienthal. Dieses Mal waren wir gemeinsam mit dem Projektteam auf der Baustelle in Hamburg-Wandsbek und schauten uns den aktuellen Stand des Baus an.

Unter anderem sprachen wir über die Planungen, den Projektfortschritt und mögliche Optimierungen im Bauabschnitt 1 und darüber hinaus. Wir freuen uns auf die weiteren Gespräche!

Dienstag, 27. Juni 2023

Das S4-Team wünscht ein gesegnetes Opferfest!

Opferfest 23

Montag, 12. Juni 2023

Interview im Hamburger Abendblatt mit Amina Karam

Amina Karam

DB/Oliver Lang

Gesamtprojektleiterin Amina Karam spricht über die Planungen für den Bauabschnitt 3

Amina Karam spricht im Interview mit dem Hamburger Abendblatt über Lärmschutz und das Stellmoorer Tunneltal im Bauabschnitt 3. Auf die Kritik am geplanten Brückenbau reagiert die Deutsche Bahn bereits. 

"Wir bauen in erster Linie für die Menschen. Dennoch arbeiten wir intensiv daran, eine Lösung zu finden, um die optischen Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Wichtig ist uns hierfür die Meinung der Ahrensburgerinnen und Ahrensburger", so Amina Karam im Interview. 

Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Freitag, 21. April 2023

Das S4-Team wünscht ein gesegnetes Zuckerfest!

Zuckerfest 23

Freitag, 14. April 2023

Auslage der Unterlagen im Bauabschnitt 2

Am 13. April 2023 startete die zweite Auslage der Planfeststellungsunterlagen für den Bauabschnitt 2. Bis zum 12. Mai 2023 haben Sie die Möglichkeit, sich an folgenden Orten sowie hier online zu den Unterlagen zu informieren:

  • Bezirksamt Wandsbek (Schloßgarten 9, 22041 Hamburg): Montag und Dienstag von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag von 8 bis 16 Uhr
  • Bezirksamt Bergedorf (Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg): Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr
  • Rathaus Norderstedt (Rathausallee 50, 22846 Norderstedt): Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr, zusätzlich Montag bis Mittwoch von 13 bis 16 Uhr und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr
  • Amt Kisdorf (Winsener Straße 2, 24568 Kattendorf): Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, zusätzlich Donnerstag von 14 bis 18 Uhr

Auch auf unserer Website finden Sie hier in der Mediathek die Unterlagen zum Bauabschnitt 2. 

Donnerstag, 6. April 2023

Das S4-Team wünscht frohe Ostern!

S4 Osterkarte

Mittwoch, 5. April 2023

Wie eine S-Bahn zum Symbol der Mobilitätswende wird

LSW

Deutsche Bahn AG

Ute Plambeck, Amina Karam und Anjes Tjarks heben gemeinsam mit der Baufirma ein Element der ersten Lärmschutzwand für die S4 ein.

Mit großen Schritten zur Mobilitätswende: Bei der S4 in Hamburg baut die DB erste Gleise und Lärmschutzwände. Mehr als 6.000 Haushalte profitieren allein im ersten Bauabschnitt vom neuen Schallschutz. Mit Lärmschutzfenstern, besohlten Schwellen und Schallschutzwänden mindert die DB den Lärm um 20 Dezibel. Bereits bei einer Reduktion um zehn Dezibel nimmt ein Mensch den Lärm nur noch halb so laut wahr. Die neue Nahverkehrsader verbindet Hamburgs Osten mit Schleswig-Holstein. Die DB-Konzernbevollmächtigte Ute Plambeck, S4-Gesamtprojektleiterin Amina Karam und Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks waren heute vor Ort und gaben das Startsignal für den Bau der ersten Schallschutzwände.

Montag, 27. März 2023

Einladung zur digitalen Infoveranstaltung im Abschnitt 2

Liebe Anwohner:innen,

gern möchten wir Sie heute darüber informieren, dass unsere Planungen für den Abschnitt 2 des Projekts voranschreiten. 

Am 13. April 2023 startet die zweite Auslage der Planfeststellungsunterlagen für den Bauabschnitt 2. Bis zum 12. Mai 2023 haben Sie die Möglichkeit, sich an folgenden Orten sowie hier online zu den Unterlagen zu informieren:

  • Bezirksamt Wandsbek (Schloßgarten 9, 22041 Hamburg): Montag und Dienstag von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag von 8 bis 16 Uhr
  • Bezirksamt Bergedorf (Wentorfer Straße 38, 21029 Hamburg): Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr
  • Rathaus Norderstedt (Rathausallee 50, 22846 Norderstedt): Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr, zusätzlich Montag bis Mittwoch von 13 bis 16 Uhr und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr
  • Amt Kisdorf (Winsener Straße 2, 24568 Kattendorf): Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, zusätzlich Donnerstag von 14 bis 18 Uhr

Bei einer Infoveranstaltung möchten wir Sie über alles Wichtige rund um den Bauabschnitt 2 informieren. Zu dieser digitalen Veranstaltung am Dienstag, den 4. April von 18 bis 20 Uhr, möchten wir Sie ganz herzlich einladen. Wir informieren Sie über unsere Baupläne, das weitere Verfahren und stehen für Ihre Fragen zur S4 zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der direkte Austausch mit Ihnen ist uns wichtig! Während der digitalen Veranstaltung können Sie Ihre Fragen einfach im dafür eingerichteten Chat stellen. Unsere Fachexpert:innen aus den Bereichen Planung, Bau, Umwelt und Lärmschutz beantworten diese.

Zur digitalen Infoveranstaltung

Montag, 30. Januar 2023

Agiles Bauen bei der S4

Agiles Bauen bei der S4

Welt.de/Bertold Fabricius

Gesamtprojektleiterin Amina Karam auf der S4-Baustelle in Wandsbek 

Agiles Bauen und die Beschleunigung von großen Infrastrukturprojekten - insbesondere im Schienenverkehr - ist in aller Munde. Warum die S-Bahnlinie S4 hierfür ein Pilotprojekt ist und wie mit verschiedensten Methoden agil und flexibel gebaut wird, erzählte Amina Karam Welt-Wirtschaftsreporter Olaf Preuß im Interview.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Montag, 19. Dezember 2022

Das S4-Team wünscht frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

Mittwoch, 9. November 2022

Agiles Bauen bei der S4: DB optimiert Bauablauf mit zwei Stahlbrücken

Einhub der Brücken

Deutsche Bahn AG

Der Einhub der Brücken am frühen Samstagmorgen auf der S4-Baustelle

Damit der Bau mit voller Kraft weitergehen und Züge im nächsten Jahr ohne größere Sperrungen auf den Fernbahngleisen rollen können, optimiert die Deutsche Bahn (DB) den Bauablauf für die S4. Bei einem Baustellenbesuch in Hasselbrook machte sich Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks heute ein Bild von der kreativen Lösung – zwei 27 Meter lange Stahlbrücken. Bis das eigentliche Bauwerk über die Güterumgehungsbahn an der Stelle entsteht, nutzt die DB zwei Brücken aus ihrem Bestand. Fachleute haben diese am Wochenende mithilfe eines 700-Tonnen-Krans in Rekordtempo eingebaut.

Mittwoch, 2. November 2022

S4 stellt innovativen Lärmschutz der Zukunft in Ahrensburg vor

Amina Karam & Michael Kablitz in Ahrensburg

Deutsche Bahn AG/Peter Mantik

Gesamtprojektleiterin Amina Karam und Leiter Planung Michael Kablitz bei der Veranstaltung in Ahrensburg

Warum brauchen wir einen viergleisigen Ausbau der Bahnstrecke? Welche Auswirkungen hat der geplante Lärmschutz auf das Ahrensburger Stadtbild? Diese und viele weitere Fragen diskutierte die DB am vergangenen Donnerstag in Ahrensburg mit Bürger:innen und Fachexpert:innen.

Nach einer Stunde regem Austausch an sieben Marktständen begrüßte Moderatorin Katrin Fahrenkrug die 150 Besucher:innen in der Aula sowie weitere 130 Zuschauer:innen im Livestream. Nach dem Impulsvortrag der IG Tunneltal stellten Amina Karam, Gesamtprojektleiterin S4, und Michael Kablitz, Leiter S4-Planung, das Projekt sowie Details zum dritten Bauabschnitt vor.

Mittwoch, 26. Oktober 2022

Informationsveranstaltung zur S4 in Ahrensburg

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2022, veranstaltet die Stadt Ahrensburg eine öffentliche Dialogveranstaltung zum Ausbau der S-Bahnlinie S4 in der Region. Auf Einladung der Stadt sind wir von der Deutschen Bahn mit dem S4-Projektteam im Schulzentrum am Heimgarten dabei. Unsere Expert:innen zu den Themen Planung, Lärmschutz, Umwelt und Archäologie nehmen an einer Podiumsdiskussion teil.

Wir freuen uns, viele von Ihnen vor Ort begrüßen zu dürfen und mit Ihnen in den Austausch zu treten. Gern erläutern wir Ihnen dort alle Details zum Projekt und beantworten Ihre Fragen. Alle Interessierten, die nicht dabei sind, können die Podiumsdiskussion ab 19 Uhr hier per Livestream verfolgen. Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Mehr Informationen zum Event gibt es hier.

Donnerstag, 4. August 2022

Praxisluft schnuppern:
Ein Besuch auf der S4 Baustelle

Wer die Baustellenkamera regelmäßig verfolgt, konnte neben den üblichen Arbeiten zuletzt noch etwas anderes auf der Baustelle entdecken: 17 Personen, ausgestattet mit orangen Warnwesten und Bauhelmen, inspizierten das Gelände an der Hammer Straße. DB-Trainees aus ganz Deutschland und Kolleg:innen des Hamburger Bahnprojekts „Verbindungsbahnentlastungstunnel“ (VET) besuchten das S4-Projekt.

Marian Mischock, 30 Jahre alt, Trainee im Bereich Infrastrukturplanung in Berlin, freute sich über den Ausflug in die Praxis: „Wir kommen alle aus verschiedenen Bereichen. Während meines Studiums der Verkehrswirtschaft beschäftigte ich mich vor allem mit den theoretischen Grundlagen zur volkswirtschaftlichen Bewertung von Verkehrsprojekten. Ich freue mich sehr, ein Verkehrsprojekt heute aus nächster Nähe kennenzulernen“. 

Donnerstag, 21. Juli 2022

Die S4 unterwegs in Europa 

CED

DB InfraGO AG / Symbios GmbH

Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks besuchte den S4-Stand (v.l.n.r.: Gesamtprojektleiterin Amina Karam, Symbios-Geschäftsführer Torsten Heid, Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks)

Connecting Europe Days 2022 in Lyon

Mehr als eine Viertelmillion Menschen profitieren von der neuen S4. Sie schafft eine starke Bahnverbindung zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein. Pendler:innen können sich auf ein größeres Angebot und neue Direktverbindungen freuen.

Aber was hat das Projekt mit Europa zu tun? Eine ganze Menge! 
Die S4 liegt auf der Hauptverkehrsachse zwischen Skandinavien und dem Mittelmeer. Das Projekt lässt Metropolen enger zusammenwachsen und schafft so neue Wohn- und Arbeitsräume. Im Juni präsentierte sich das Projekt auf den Connecting Europe Days in Lyon. Gemeinsam vertraten die Deutsche Bahn und die Hansestadt Hamburg das wichtige Verkehrsprojekt für Norddeutschland und Europa.

Freitag, 27. Mai 2022

S4 bekommt ein rollendes Infozentrum!

Beladung Waggon auf Transporter

DB InfraGO AG/Pia Haskamp

Zwei Kräne hievten das 35-Tonnen-Schwergewicht am Dienstagvormittag in die Luft.

Wer am späten Dienstagabend zwischen dem Hamburger Hafen und der Hammer Straße unterwegs war, konnte einen echten Riesen durch die Straßen schleichen sehen. Auf einem Schwerlasttransporter bahnte sich ein S-Bahnwaggon mit einem Gewicht von etwa sieben Elefanten den Weg zur S4-Baustelle. Die Deutsche Bahn baut den alten Mittelwagen von 1975 als Infozentrum für Bürger:innen um. Ab Herbst können sich Interessierte im S4-Unikat über die neue Nahverkehrsader zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein informieren.

Montag, 2. Mai 2022

Das S4-Team wünscht ein gesegnetes Zuckerfest!

S4 Osterkarte

S4-Projektteam

Donnerstag, 14. April 2022

Das S4-Team wünscht frohe Ostern!

S4 Osterkarte

S4-Projektteam

Dienstag, 29. März 2022

Kamera ab - S4 startet Baustellen-TV!

Kamera ab! Am Freitagmorgen um 10 Uhr startete das Baustellen-TV der S4. Mit Klick auf den Button oben rechts gelangen Sie zum Livebild. Im Fokus steht die Baustelle an der Hammer Straße. Hier gibt es in den nächsten Jahren viel Action - Bagger rollen, es werden Gleise verlegt und eine große „Eisenbahnkreuzung“ wird gebaut. All das kann sich ein jeder in Ultra HD bequem von zu Hause anschauen. Für die echten Baustellenfans daheim gibt es auch Zeitraffervideos, die den Fortschritt besonders gut zeigen. 

Amina Karam, S4-Gesamtprojektleiterin: „Wir bauen für die Menschen in Hamburg und Schleswig-Holstein. Damit sie in einigen Jahren besser und umweltfreundlich von A nach B kommen. Auf dem Weg dahin möchten wir alle Menschen mitnehmen und den Fortschritt des Megaprojekts sichtbar machen.“  

Donnerstag, 3. März 2022

S4-Website nun auch auf Englisch!

Englisch

Die S4 (Ost) ist ein Projekt von großem öffentlichen Interesse und eines der größten Bauprojekte im Norden Deutschlands. Doch nicht nur auf nationaler Ebene ist das Projekt wichtig: die Strecke Hamburg-Lübeck ist auch für das gesamteuropäische Verkehrsnetz sehr bedeutend. 

Damit alle Interessierten die Möglichkeit haben, sich aus erster Hand über das Projekt zu informieren, ist unsere Website nun auch in englischer Sprache verfügbar. Mit einem Klick auf das Sprachen-Symbol oben rechts gelangen Sie auf die übersetzte Website. 

Dienstag, 8. Februar 2022

Ohlsdorf – elektronische Zentrale für S1 und S4!

Ohlsdorf

DB InfraGO AG/Dieter Lötscher

Einhub der neuen Module für das ESTW Ohlsdorf.

Um Pfingsten herum ziehen die ersten zwei Mitarbeiter:innen an ihre Arbeitsplätze in die Räumlichkeiten des neuen elektronischen Stellwerks (ESTW) in Ohlsdorf um! Damit zieht die Zukunft in den Hamburger Norden ein: Künftig werden von dort aus alle Bahnsignale und Weichen zwischen Hamburg-Hasselbrook und dem Flughafen, sowie in einigen Jahren auf der neuen S4-Strecke bis nach Ahrensburg gestellt. Das Ziel: modernere Technik und schnellere Betriebsabläufe.

Aber gehen wir erst einmal einen Schritt zurück. An der Strecke der S1 gibt es bisher noch drei elektromechanische Stellwerke, die seit 1943 in Betrieb sind: In Hasselbrook, Barmbek, und Poppenbüttel. Diese drei Standorte bündeln wir nun in einer elektronischen Stellwerks-Zentrale in Ohlsdorf. Die alten Stellwerke auf den Bahnsteigen bauen wir im Anschluss zurück. Wir erweitern das Stellwerk in Ohlsdorf für den Bau der neuen S-Bahnlinie S4. Der Bau begann im Oktober 2021, im Dezember wurde das Gebäude errichtet.

Montag, 20. Dezember 2021

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2022!

S4 Weihnachtskarte

S4-Projektteam

Ein spannendes und ereignisreiches Jahr mit vielen besonderen Momente für die S4 geht zu Ende. Ein besonderes Highlight war der große Spatenstich im vergangenen Mai. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Anwohner:innen und der interessierten Öffentlichkeit für den konstruktiven Austausch auf Augenhöhe und das gegenseitige Verständnis und Vertrauen ganz herzlich bedanken. Trotz einiger Hürden freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit Ihnen den Nahverkehr für beide Länder Hamburg und Schleswig-Holstein sowie für die zahlreichen Pendler:innen und den Tourismus stärken können.

Wir wünschen Ihnen schöne und besinnliche Feiertage, einen entspannten Jahreswechsel sowie ein gesundes und glückliches neues Jahr 2022.

Donnerstag, 28. Oktober 2021

Unterwegs mit einer Umweltexpertin – Grünrückschnitt bei der S4

Bei Bauarbeiten in der Natur liegen Tier- und Artenschutz für das S4-Projektteam stets im Fokus (Quelle: Planungsgemeinschaft LaReG).

Planungsgemeinschaft LaReG

Bei Bauarbeiten in der Natur liegen Tier- und Artenschutz für das S4-Projektteam stets im Fokus.

Seit dem 20. Oktober 2021 führen Fachexpert:innen vom Bahnhof Hasselbrook bis zur Luetkensallee Grünrückschnitts- und Rodungsarbeiten durch. Immer mit dabei: Das Umweltteam der S4.

Dazu gehört auch Laura Schneider. Die 33-Jährige studierte Umwelt- und Ressourcenmanagement. Sie achtet genau darauf, dass die Umwelt während der Bauarbeiten geschützt wird. Der Arten- und Tierschutz liegt der Projektingenieurin sowie dem gesamten S4-Team am Herzen: „Es ist uns wichtig, dass wir die Tier- und Pflanzenwelt - z.B. die vor Ort lebenden Fledermäuse - mit unseren Arbeiten nicht gefährden“, so Schneider. Vor allem Fledermäuse nisten sich gern in Baumhöhlen ein, um während des Winters einen Zufluchtsort zu haben. Eine wichtige Maßnahme des Tierschutzes ist deshalb die Kontrolle der Höhlen. Im Zuge dessen verschließt unser Umweltteam die unbesetzten Baumhöhlen mit einer Gewebeplane. Ein spezieller Einweg-Verschluss garantiert, dass versteckte Wirbeltiere die Baumhöhle unbeschadet verlassen können. So stellen wir sicher, dass in den betroffenen Bäumen keine Winterquartiere entstehen.

Dienstag, 5. Oktober 2021

Die S4 kommt: 
Bundesverwaltungsgericht weist alle Klagen ab.

Bundesverwaltungsgericht

Bundesverwaltungsgericht/Michael Moser

Blick auf das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig

Heute hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden: Alle Klagen, die den ersten Abschnitt der neuen S4 betreffen, wurden abgewiesen. Das Gericht hat die Bestandskraft der Planungen und des Planfeststellungsbeschlusses bestätigt. Laut Entscheidung des Gerichts weißt der Planfeststellungsbeschluss keine Verfahrensfehler auf. Auch die Abwägung verschiedener Streckenvarianten ist rechtsfehlerfrei. Zudem wurde ein vorläufiges positives Gesamturteil in Bezug auf Naturschutzbelange getroffen, da “keine unüberwindbaren naturschutzrechtlichen Hindernisse bestehen”.
Weitere Ausführungen können Sie der Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts entnehmen.

Dienstag, 5. Oktober 2021

Lärm auf der Baustelle – Was wird zum Schutz der Anwohner:innen getan?

Außenmikrofon

Krämer Evers

Mehrere Außenmikrofone messen die Geräuschkulisse auf der Baustelle.

Auf einer Großbaustelle, wie bei der S4, kommt es unvermeidlich zu Lärm und Erschütterungen. Bevor die Bauarbeiten starten, erstellt die Bahn eine Lärmprognose inklusive der maximalen Schallausbreitung. Diese Prognose berücksichtigt die zum Einsatz kommenden Baumaschinen, die örtliche Bebauung und die Topografie. Zudem bewerten die Fachexperten die Art der Arbeiten und die Bauzeit.

Freitag, 6. August 2021

Das "Mammut" auf der Schiene

RPM

DB InfraGO AG

Die Planumsverbesserungsmaschine im Einsatz für die S4.

200 Meter lang und fast 800 Tonnen schwer - das "Mammut" der Bahn-Baumaschinen war für die neue S4 im Einsatz. Das Ziel: Die Gleise der Strecke zwischen Hasselbrook und dem Bahnhof Wandsbek umverlegen. Die sogenannte "Planumsverbesserungsmaschine" ist dabei ein echter Alrounder:  Zentimeter um Zentimeter werden zuerst Schienen und Schwellen angehoben und der Schotter darunter ins Herz der Maschine befördert. In einem aufwändigen Verfahren wird der Schotter wiederaufbereitet und danach zurück ins Gleis gelegt. Damit die Schienen einen festen und sicheren Sitz haben, wird der Schotter zwischen den Schwellen wieder verdichtet.  

 

Freitag, 18. Juni 2021

S4 EXTRA – Teil 2: Alles neu am Haltepunkt Kupfermühle

Blick auf Bahnsteig 1

DB InfraGO AG/Projektteam S4

Blick auf den bisherigen Bahnsteig 1 des Haltepunkts Kupfermühle 

Der Ausbau der S4 (Ost) umfasst neben den drei Abschnitten auch einige Einzelmaßnahmen, aber nur zusammen entfalten sie die volle Wirkung für den Nahverkehr in der Region. In unserer Reihe „S4 EXTRA“ stellen wir einige konkrete Maßnahmen vor, die wir außerhalb der drei Bauabschnitte planen und umsetzen. Der erste Teil behandelte den Ausbau des Bahnhofs Bargteheide. Heute soll es um die Station Kupfermühle gehen.

Mittwoch, 17. Februar 2021

Baumstämme finden neues Zuhause in der Grundschule Marienthal

Baumstamm-Aktion Grundschule Marienthal
Baumstamm-Aktion Grundschule Marienthal
Baumstamm-Aktion Grundschule Marienthal

Vergangenen Donnerstag fand eine Übergabe von Baumstämmen aus dem Wandsbeker Gehölz an die Grundschule Marienthal im Rahmen einer Baumspende durch das S4-Projektteam statt. Die Grundschule erhielt Robinien- und Eichen-Teile verschiedener Größen und stattet damit den schuleigenen Spielplatz „Wildes Land“ weiter aus.

Freitag, 29. Januar 2021

Endspurt bei den Bauvorbereitungen

Einhub Behelfsbrücke

250.000 Menschen in der Region werden von ihr profitieren – der neuen S4. Kurz vor dem Baustart im Frühjahr trifft die Deutsche Bahn (DB) deshalb weitere Vorbereitungen im ersten Bauabschnitt Hasselbrook–Luetkensallee. Dazu zählen: Vegetations- und Rodungsarbeiten im Wandsbeker Gehölz, die Aufhebung von zwei Bahnübergängen und die Installation einer neuen Hilfsbrücke über die Güterumgehungsbahn.  

Freitag, 6. November 2020

S4 geht los – ab Montag starten die Bauvorbereitungen

Gericht lehnt vier Eilanträge ab – grünes Licht für die DB

So starten die Bauvorbereitungen: Vegetationsrückschnitt im Bereich Hammer Straße und Hasselbrook – im Bauabschnitt 1 wird ab Montag (9. November) der Baustart der S4 vorbereitet. Die Maßnahme umfasst im weiteren Verlauf Kabeltiefbauarbeiten sowie die Freilegung des Baufeldes.

Donnerstag, 5. November 2020

Pinke Plakate in der Stadt

S4 Pinke Plakate in der Stadt
S4 Pinke Plakate in der Stadt
S4 Filmdreh

Wer in den nächsten Wochen entlang der künftigen S4-Strecke unterwegs ist, wird pinkfarbene Plakate bemerken. Denn: S4 geht los!
Kurz vor dem Baustart werden wir großflächig sichtbar.

Mittwoch, 26. August 2020

Meilenstein für die S4

Erste Planungen genehmigt - Baustart noch dieses Jahr

Hamburg - Jetzt wird es beim Ausbau der S4 (Ost) konkret: Das Eisenbahn-Bundesamt hat heute für den ersten Bauabschnitt grünes Licht gegeben. Der Baustart ist noch dieses Jahr geplant. 

Dienstag, 30. Juni 2020

Weiterer Lieferantentag für die S4 (Ost) beendet

Schon zum dritten Mal konnten sich Vertreter*Innen von regional und überregional ansässigen Unternehmen der Bauwirtschaft über die Neubaustrecke der S4 (Ost) informieren.

Mittwoch, 15. Januar 2020

Sicherer Bahnbetrieb

Lichtsignale an einem Signalausleger

Deutsche Bahn AG/Volker Emersleben

Lichtsignale an einem Signalausleger

Robert Winkel, technische Ausrüstung

Damit ein Zug bzw. eine S-Bahn fahren kann, braucht es mehr als nur eine Schiene. Zur Infrastruktur der Deutschen Bahn gehört auch die technische Ausrüstung. Diese ist erforderlich, um einen sicheren und reibungslosen Betrieb des Bahnverkehrs zu gewährleisten.

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Wie entstehen eigentlich diese Visualisierungen?

Die neue Station Rahlstedt

VECTORVISION GbR

Die neue Station Rahlstedt

Um Ihnen visuell zeigen zu können, wie die neue S4 in Zukunft aussehen könnte, nutzen natürlich auch wir Projektingenieure die Fortschritte der Digitalisierung, um solche besonderen Aufgaben anzugehen.

Freitag, 29. November 2019

Grünes Licht für S4 von Altona nach Bad Oldesloe

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Bahn-Chef Dr. Richard Lutz haben heute in Berlin das Finanzierungsabkommen zum Bau der S-Bahn-Linie S4 (Ost) unterzeichnet.

Samstag, 9. November 2019

Eine S-Bahn für alle und alle für die S4 (Ost)!

Am Dienstagabend (05.11.2019) hat der Verkehrsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft einstimmig für den Bau der neuen S4 (Ost) von Hamburg nach Bad Oldesloe gestimmt.

Freitag, 8. November 2019

Auslage der Planfeststellungs­unterlagen für den Planfest­stellungs­abschnitt 2 gestartet

Für den Bau der neuen S-Bahnlinie 4 zwischen Hamburg und Bad Oldesloe befindet sich der Planfeststellungsabschnitt (PFA) 2
(Luetkensallee – Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein) im formellen Planfeststellungsverfahren. Das Verfahren ist nötig zur Erlangung des Baurechts. Im Rahmen der formellen Bürgerbeteiligung liegen die Unterlagen für den PFA 2 nun zur öffentlichen Einsicht aus.

Dienstag, 24. September 2019

Auslage von Planänderungs­unterlagen für den PFA 1 gestartet: Verbindungsweg und Verschattungsgutachten

Ab dem 25. September 2019 liegen die Planänderungsunterlagen für den PFA 1 in zwei Bezirksämtern zur Einsicht aus. Auch online sind die Unterlagen zu finden. Im Rahmen der frühen Bürgerbeteiligung, zahlreicher Anwohnergespräche und dem Erörterungstermin in 2018 bewegte das Projektteam im PFA 1 in den vergangenen Monaten ein Thema: Die Planungen im Bereich des Verbindungswegs. 

Samstag, 1. Juni 2019

S4 EXTRA - Teil 1: Umbau des Bahnhofs Bargteheide

Der Bahnhof Bargteheide.

Der Bahnhof Bargteheide

Der Ausbau der S4 (Ost) umfasst unzählige Einzelmaßnahmen, nur zusammen entfalten sie die volle Wirkung für den Nahverkehr in der Region. In unserer Reihe „S4 EXTRA“ stellen wir Ihnen einige konkrete Maßnahmen vor, die wir außerhalb der drei großen Planfeststellungsabschnitte für Sie planen und umsetzen.

Mittwoch, 14. November 2018

Meilenstein für das Nahverkehrs­projekt S4 (Ost)

Der Ausbau der S4 (Ost) von Hamburg bis nach Bad Oldesloe ist vom Bundesverkehrs­ministerium im Bundesverkehrs­wegeplan 2030 in den „vordringlichen Bedarf“ hochgestuft worden. Damit werden die Planungen für das Großprojekte-Team um Projektleiterin Bettina Gnielinski auch in finanzieller Hinsicht konkreter.

Freitag, 13. Juli 2018

Infomobil on Tour

Vorstellung des Lärmsimulators

Vorstellung des Lärmsimulators

Am Mittwoch, den 11. Juli 2018 war das Großprojekte-Infomobil mit dem Projekt S4 (Ost) an der „Großen Straße“ in Ahrensburg vor Ort. Trotz des zum Teil starken Regens machten sich viele Interessierte auf den Weg ins überdachte und trockene Infomobil.

Montag, 25. Juni 2018

Infoveranstaltung zum Planfeststellungs­abschnitt 2 (PFA 2) war ein voller Erfolg

Infoveranstaltung zum Planfeststellungsabschnitt 2

Infoveranstaltung zum Planfeststellungsabschnitt 2

Am vergangenen Freitag, 22. Juni 2018 stand das Projektteam der S4 (Ost) von 16.30 bis 19.30 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Infoveranstaltung zum PFA 2 (Luetkensallee bis Landesgrenze Schleswig-Holstein) rund 150 Besuchern Rede und Antwort.

Montag, 7. Mai 2018

Erörterungstermin für Planfeststellungsabschnitt 1 beendet –
Projekt-Team der S4 zufrieden

Erörterungstermin für Planfeststellungsabschnitt 1

Erörterungstermin für Planfeststellungsabschnitt 1

Der Erörterungstermin für den ersten Planfeststellungsabschnitt zwischen Hamburg-Hasselbrook und Luetkensallee (PFA 1) hat vom 9. bis 17. April im Auditorium der katholischen Akademie in Hamburg Mitte stattgefunden.

Freitag, 20. April 2018

Ohne Anlagenbetreiber keine S4! Die Rolle der Produktions­durchführung Hamburg im Projekt.

Bahnhof

Michael Hibner, Abschnittsmanager Produktionsdurchführung Hamburg, DB InfraGO AG

Wenn vom Bau der neuen S-Bahnlinie S4 (Ost) geredet wird, taucht immer wieder die DB InfraGO AG als Projektdurchführende auf. Doch wem gehört die Strecke nach der Fertigstellung eigentlich? Und wer hält sie instand, sorgt für einen pünktlichen und gefahrlosen Bahnbetrieb und stellt sicher, dass die Planer auch an alle Belange der Instandhalter und Betriebler denken?

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ich versteh' nur Bahnhof…

Knut Marscholek-Uecker, Bau- und Anlagenmanagement DB Station&Service AG

Die S4 ist ja nun eine S-Bahn. Und was wäre eine S-Bahn ohne Fahrgäste? Und wie kommen die Fahrgäste in die S-Bahn? Na klar, an den Stationen. Ohne geht's nicht.

Dienstag, 28. November 2017

Wie wird die S-Bahn eigentlich mit Strom versorgt und welche Besonderheit gibt es bei der S4?

Die S-Bahn-Züge der S4 können sowohl mit Gleichstrom als auch mit Wechselstrom arbeiten.

Die S-Bahn-Züge der S4 können sowohl mit Gleichstrom als auch mit Wechselstrom arbeiten.

Simon Diestel, DB Energie GmbH

Seit den 1930er Jahren wird die Hamburger S-Bahn mit 1.200 Volt Gleichstrom betrieben. Dieser wird den Fahrzeugen über eine neben den Fahrschienen montierte Stromschiene zugeführt, über die am Fahrzeug befindliche Stromabnehmer schleifen. Für die Einspeisung in die Stromschiene stehen in Hamburg entlang der S-Bahn-Strecken verteilt heute 26 sogenannte Gleichrichterwerke, die 25.000 Volt Wechselstrom in 1.200 Volt Gleichstrom umwandeln. Im Schnitt steht also alle fünf bis sechs Kilometer so ein Werk.

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Podiumsdiskussion zur S4 – Schwerpunkt Güterverkehr

Reges Interesse: Rund 140 Gäste kamen zu der Podiumsdiskussion im Kinosaal 8 des UCI

Reges Interesse: Rund 140 Gäste kamen zu der Podiumsdiskussion im Kinosaal 8 des UCI

Rund 140 Gäste kamen am Montag, 23. Oktober 2017, im UCI Kinosaal 8 zusammen, um über die S4 zu diskutieren. Schwerpunktthema des Abends: Güterverkehr. Die DB InfraGO AG hatte Anwohner und Interessierte eingeladen, um Fragen zu klären und sich mit den Fachleuten des Projektes auszutauschen. Und so leitete der Moderator dann auch ein: „Wir wollen Ihre Anliegen intensiv und von unterschiedlichen Seiten beleuchten.“

Montag, 28. August 2017

Zu Wort kommen…

S-Bahnstation

Cordula Kropke

…lassen wir Sie gerne. Eine interessierte Leserin unseres S4-Blogs und gleichzeitig Pendlerin der RB 81 hat sich die Mühe gemacht und uns ihre Sicht auf die Planungen der S-Bahnlinie 4 (Ost) geschildert. Mit einer Prise Ironie, Wortwitz und einem kleinen Einblick in ihr Privatleben kamen dabei einige Kurzgeschichten zusammen. Diese wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Zwei dieser Kurzgeschichten möchten wir heute veröffentlichen.

Dienstag, 20. Juni 2017

„...Tagesgeschäft“... 

„...Tagesgeschäft“...darf bei uns im Team auf die Frage, woran man gerade arbeitet, nicht geantwortet werden. In diesem Blog möchte ich aber gerade darüber berichten.

Ich bin "Ping" (Projektingenieurin) im Projektmanagement der Projektleitung beim Projekt S4 (Ost) Hamburg–Bad Oldesloe bei der DB InfraGO AG in Hamburg.

Was macht eigentlich ein Ping?

Freitag, 9. Juni 2017

Rentierjäger der späten Eiszeit….

Experten des Archäologischen Landesamts am Werk im Untersuchungsbereich «Querung Brauner Hirsch»

ALSH

Experten des Archäologischen Landesamts am Werk im Untersuchungsbereich «Querung Brauner Hirsch»

Michael Bruckmann, Projektingenieur

Rentierjäger der späten Eiszeit….

…beschäftigen unser Projektteam, seitdem feststeht, dass am Bahnübergang „Brauner Hirsch“ in Ahrensburg eine Straßenüberführung entstehen soll. Dort befindet sich das Ahrensburger Tunneltal, das zu den bedeutendsten Forschungsregionen der altsteinzeitlichen Archäologie im nördlichen Europa zählt.

24.05.2024Baustellenkamera am Abschnitt 1