Handzeichnung: wartende Fahrgäste am Bahnsteig

Maßnahmen im Projekt S-Bahnlinie S4 von Hamburg nach Bad Oldesloe

Vorschaukarte zur interaktiven Grafik
In unserer interaktiven Karte finden Sie detaillierte Informationen dazu, welche Maßnahmen wir in Ihrer Umgebung umsetzen; Klick zum Starten der interaktiven Karte

Die Strecke von Hamburg-Hasselbrook nach Ahrensburg-Gartenholz wird für die neue S-Bahn-Linie auf einer Länge von 20 Kilometern entlang der bestehenden Gleise ausgebaut. Das Projekt ist dabei in drei Planfeststellungsabschnitte (PFA) unterteilt, die jeweils ein eigenes Planfeststellungsverfahren durchlaufen.

Schallschutz und Umbau von Eisenbahnüberführungen

Zwischen Hasselbrook und Ahrensburg werden auf 17 Kilometern zwei zusätzliche Gleise gebaut, ein weiterer, eingleisiger Neubau erfolgt auf rund drei Kilometern von Ahrensburg bis kurz hinter Ahrensburg-Gartenholz. Im Zuge des Ausbaus sind rund 45 Kilometer Schallschutzwände inklusive Mittelwand geplant, außerdem kommen bei Bedarf passive Schallschutzmaßnahmen zum Einsatz.

Zahlreiche Bahnübergänge werden beseitigt oder durch Eisenbahn- und Straßenüberführungen ersetzt. Es ist vorgesehen, 32 Eisenbahnüberführungen sowie sechs Straßen- und Fußgängerüberführungen umzubauen.

Neue Stationen

In Hamburg entstehen vier neue Stationen: Claudiusstraße, Bovestraße, Holstenhofweg und Am Pulverhof. In Schleswig-Holstein wird die Station Ahrensburg-West als zusätzlicher Haltepunkt gebaut. Sieben Stationen in Hamburg und im Kreis Stormarn werden S-Bahn-tauglich ausgebaut.

Visualisierung neue S-Bahn-Station Claudiusstraße
Blick in die Zukunft: die neue S-Bahn-Station Claudiusstraße
Visualisierung neue S-Bahn-Station Bovestraße
Die neue S-Bahn-Station Bovestraße
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …