Handzeichnung: Fahrgäste am Hamburger Hauptbahnhof

Bürgerdialog bei der S4 – von Mensch zu Mensch

Die Ingenieurinnen und Ingenieure im Projekt S4 (Ost) sind seit diesem Herbst in den Planfeststellungsabschnitten (PFA) 1 und 2 aktiv in der Bearbeitung der verabredeten Gespräche mit Betroffenen – ob im Büro des S4-Teams in der Hammerbrookstraße oder aber bei den Bürgern daheim in Wohnzimmer oder Küche.  Projektingenieur Nagpal berichtet: „Die Themen ranken sich um Lärmschutz, bauzeitliche sowie betriebliche Erschütterungen, Grundstücksinanspruchnahmen und Umweltauswirkungen.“ Es würden aber auch immer wieder Fragen wie etwa nach dem Baustart gestellt. Nagpal: „Die Bürger möchten wissen, wann es wo losgeht.“

Ingenieurin Michelle Bruhn, die im PFA 1 unterwegs ist, empfindet die Gespräche als sehr angenehm. „Wir werden überall sehr freundlich empfangen“, sagt sie. Das S4 Team erlebt auch durchaus sehr emotionale Reaktionen. Auch dafür seien sie und ihre Kollegen da. Persönliche Treffen von Mensch zu Mensch. „Wir suchen diesen direkten Austausch, um zu erfahren was die Bürger an der Strecke empfinden und welche Sorgen sie bewegen. Wir nehmen das sehr ernst“, erläutert sie. Sie und ihre Kollegen hätten auch sehr viele positive Botschaften im Gepäck. Wie etwa die Nachricht, dass eine öffentliche Straße nun doch nicht als Baustraße benötigt werde oder dass Eingriffe deutlich geringer ausfielen, als zunächst veranschlagt. Bruhn weiß: „Viele Menschen wundern sich, dass wir tatsächlich alle Prüfaufträge auch gewissenhaft abarbeiten, individuelle Wünsche berücksichtigen und die Ergebnisse dann ausführlich mit unseren Fachleuten erläutern.“

Die Palette der Vororttermine aber reicht noch weiter. So war das Team der S4 beispielsweise auch mit der Behörde für Umwelt und Energie im Planungsgebiet unterwegs. Bruhn: „Da wurde genau besprochen, welcher Baum bei den Bauarbeiten stehen bleiben kann – und welcher für die Maßnahme weichen muss.“

Bis Ende Dezember werden insgesamt 39 solcher Termine stattgefunden haben. Das Team der S4 aber ist auch für weitere Terminabsprachen offen. Anfragen können per Mail (S4@deutschebahn.com) oder Telefon (040/39182161) gestellt werden.

Zurück