Handzeichnung: Fahrgäste am Hamburger Hauptbahnhof

S4 EXTRA - Teil 1: Umbau des Bahnhofs Bargteheide

Der Ausbau der S4 (Ost) umfasst unzählige Einzelmaßnahmen, nur zusammen entfalten sie die volle Wirkung für den Nahverkehr in der Region. In unserer Reihe „S4 EXTRA“ stellen wir Ihnen einige konkrete Maßnahmen vor, die wir außerhalb der drei großen Planfeststellungsabschnitte für Sie planen und umsetzen.

Der Bahnhof Bargteheide. (Foto: DB Netz AG)

Bargteheide. Ein Bahnhof zwischen Hamburg und Bad Oldesloe, ein Bahnhof mit Zukunft!

Voraussichtlich zwischen Ende 2023 und Anfang 2026 wird sich hier einiges tun. Aber wie genau und vor allem: was wird sich verbessern?

Im Projekt der S4 (Ost) werden neben Gleisen auch fünf neue S-Bahnstationen gebaut. Doch das Projektteam beschäftigt sich nicht nur mit dem Neubau von Verkehrsstationen, sondern auch mit ihrem Umbau. Der Bahnhof in Bargteheide zählt dabei zu den sieben Umbauten – an diesem Standort finden die umfangreichsten Arbeiten statt.

Der sogenannte Hausbahnsteig (das ist immer der Bahnsteig direkt am Bahnhofsgebäude), für Züge in Richtung Hamburg wird auf eine Länge von 210 Metern und eine Bahnsteighöhe von 76 Zentimetern ausgebaut. Dies ermöglicht Fahrgästen ein komfortableres Ein- und Aussteigen. Für mobilitätseingeschränkte Personen steht künftig eine mobile Rampe zur Verfügung.

Darüber hinaus wird der bestehende Mittelbahnsteig zurückgebaut und durch zwei Außenbahnsteige ersetzt. Diese neuen Bahnsteige werden mit einer Länge von 210 Metern und einer Bahnsteighöhe von 96 Zentimetern gebaut. Fahrgäste können dadurch höhengleich ein- und aussteigen. Die Außenbahnsteige werden zudem barrierefrei erreichbar sein.

Die roten Balken markieren die Bereiche der neuen Bahnsteige (Karte: OpenStreetMap).

Auch bei „Schietwetter“ finden Fahrgäste zukünftig an allen drei Bahnsteigen ausreichend Schutz: Der Hausbahnsteig erhält im Zugangsbereich ein 28 Meter langes Dach, sowie ein Wetterschutzhaus in Richtung Hamburg. Die beiden neuen Außenbahnsteige an Gleis 3 erhalten an den Zugängen 24 Meter lange Unterstellmöglichkeiten sowie jeweils ein Wetterschutzhaus.

Die Bauarbeiten am Bahnhof Bargteheide beginnen voraussichtlich Ende 2023 und dauern bis Anfang 2026, wobei der Großteil der Arbeiten voraussichtlich im Jahr 2024 erfolgen wird.

Bei einem planmäßigen Ablauf werden bereits zum Fahrplanwechsel im Jahr 2024 moderne S-Bahnfahrzeuge des Typs ET490 die Doppelstockwagen des RB 81 ersetzen. Ein Jahr später wird dann die S4 (Ost) den Bahnhof Bargteheide in der Hauptverkehrszeit halbstündlich in Richtung Hamburg anfahren.

Der beschrankte Bahnübergang am Bahnhof Bargteheide wird zurückgebaut (Foto: DB Netz AG).

Zurück